Spielsucht - Ursachen und Therapie

von: Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann

Springer-Verlag, 2005

ISBN: 9783540278412 , 392 Seiten

2. Auflage

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 44,99 EUR

  • Honor Harrington: Jeremy X - Bd. 23. Roman
    Die traurige Geschichte der Brüder Grossbart - Fantasy
    Dämonengold - Roman
    Ich bin Profiler - Eine Frau auf der Jagd nach Serienkillern und Psychopathen
    Ödland - Thriller
    Sterne über Schottland - Roman
  • Mordmethoden - Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt
    Mordspuren - Neue spektakuläre Kriminalfälle - erzählt vom bekanntesten Kriminalbiologen der Welt
    Ich mach Party mit Sirtaki - Wie ich in Deutschland meine griechischen Wurzeln fand
    Die Mütter-Mafia und Friends - Das Imperium schlägt zurück
    Die Tochter des Vikars - Erotischer Roman
    Die Verführung des Ritters - Roman
 

Mehr zum Inhalt

Spielsucht - Ursachen und Therapie


 

Aus ihrer langjährigen Erfahrung im Umgang mit Spielern und deren Problemen beschreiben die Autoren Entstehung und Verlauf typischer 'Spielerkarrieren'. Sie liefern profundes Hintergrundwissen über die Ursachen des Suchtproblems und legen ein außerordentlich praxisnah geschriebenes Therapie-Manual vor.
- Umfangreicher Behandlungsteil
- Fallbeispiele zu allen Therapieschritten
- Check- und Arbeitslisten für die praktische Umsetzung
- Gut lesbar und verständlich geschrieben
- Übersichtlich und ansprechend im modernen Layout

So begeistert beurteilte die Presse bereits den Vorgänger des jetzt komplett neu und noch therapiebezogener konzipierten Praxisbuches:

'Endlich ein umfassendes Buch zum pathologischen Glücksspiel!' (Report Psychologie)

'Ein praktisches und sehr informatives Buch zu einem aktuellen Thema. ... eine riesige Informationsfülle, die übersichtlich und gut gegliedert angeboten wird ...' (Zeitschrift für Positive Psychotherapie)

'Dieses Buch ist allen Psychiatern, vor allem Suchtpsychiatern, überhaupt allen Suchtberatern und -therapeuten dringend zu empfehlen.' (Der Internist)