Früherkennung von Entwicklungsstörungen

von: Waldemar von Suchodoletz

Hogrefe Verlag Göttingen, 2005

ISBN: 9783840918773 , 297 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 30,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Früherkennung von Entwicklungsstörungen


 

Vorwort

6

Inhalt

10

1 Chancen und Risiken von Früherkennung

12

1.1 Gegenwärtiger Stand der Früherkennung von Entwicklungsstörungen

12

Vorsorgeuntersuchungen im Kindesalter (U1 bis U10)

12

Effektivität der Vorsorgeuntersuchungen

13

1.2 Chancen von Früherkennung

14

1.3 Anforderungen an Methoden zur Früherkennung

18

1.4 Risiken von Früherkennung

23

Emotionale Verunsicherung

24

Stigmatisierung

27

Familiäre Interaktion

27

1.5 Ethisch-moralische Dimension von Früherkennung

28

1.6 Zusammenfassung

30

2 Bindungsstörungen als frühe Marker für emotionale Störungen

34

2.1 Bindung und Bindungsstörungen

34

2.1.1 Konzepte der Bindungsforschung

35

2.1.2 Bindungsstörungen

39

2.1.3 Bindung und Trauma

41

2.1.4 Bindung, Genetik und Neurobiologie

44

2.2 Methoden der Bindungsdiagnostik

46

Feinfühligkeit in der Eltern-Kind-Interaktion

46

Qualität der Bindungsentwicklung zwischen 12 und 24 Monaten

46

Diagnostik des Bindungsverhaltens im Vorschulalter

47

Diagnostik des Bindungsverhaltens im Kindergarten- und Grundschulalter

47

Diagnostik des Bindungsverhaltens im mittleren Schulalter bis zur Adoleszenz

47

Bindungsklassifikation der Bezugspersonen

48

Fragebogeninstrumente in der Bindungsdiagnostik

48

2.3 Empfehlungen für die Praxis

49

3 Frühe Identifikation motorischer Entwicklungsstörungen

56

3.1 Frühe motorische Entwicklung und deren Variabilität

57

3.2 Charakteristika motorischer Entwicklungsstörungen

58

3.2.1 Umschriebene Entwicklungsstörung der motorischen Funktionen

58

3.2.2 Infantile Zerebralparesen

61

3.3 Frühsymptome motorischer Entwicklungsstörungen

62

3.4 Methoden zur Früherkennung

63

3.4.1 Anamnese

63

3.4.2 Neurologische Untersuchung

64

3.4.3 General-Movements

66

3.4.4 Lagereaktionen

67

3.4.5 Essentielle Grenzsteine

67

3.4.6 Vorsorgeuntersuchungen

69

3.4.7 Entwicklungstests

71

3.4.8 Motometrische Tests

75

3.5 Leitlinien zur Früherkennung motorischer Störungen

79

Frühdiagnostik in den ersten drei Lebensjahren

79

Diagnostik motorischer Entwicklungsstörungen ab dem vierten Lebensjahr

81

4 Früherkennung autistischer Störungen

86

4.1 Charakteristika autistischer Störungen

86

Symptomatik

86

Klassifikation

87

Häufigkeit

88

4.2 Frühsymptome autistischer Störungen

88

4.2.1 Alter bei Beginn der Auffälligkeiten

88

4.2.2 Erste Symptome

89

4.3 Methoden zur Früherkennung autistischer Störungen

93

4.3.1 Screening-Instrumente

93

4.3.2 Diagnostik-Instrumente

95

4.4 Leitlinien zur Früherkennung autistischer Störungen

98

5 Früherfassung von hyperkinetischen bzw. Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivitätsstörungen

102

5.1 Charakteristika hyperkinetischer Störungen

102

Definition

102

Entwicklungsspezifische Symptomatik

104

5.2 Störungsspezifische Mehrebenendiagnostik

106

5.2.1 Anamnese

106

5.2.2 Strukturierte und standardisierte Interviews

107

5.2.3 Medizinische Untersuchung

109

5.2.4 Psychologische Diagnostik

110

5.2.5 Fragebögen

113

5.2.6 Verhaltensbeobachtung

118

5.2.7 Apparative Methoden

121

5.3 Leitlinien zur Früherkennung hyperkinetischer Störungen

122

6 Früherkennung von aggressivdissozialem Verhalten

130

6.1 Aggressiv-dissoziales Verhalten

130

Klassifikation, Prävalenz, Komorbidität

131

6.2 Frühsymptome von aggressiv-dissozialem Verhalten

134

6.3 Empfehlungen für die Früherkennung

138

6.4 Verfahren zur Früherkennung von Risikokindern

141

6.4.1 Elternfragebogen zur ergänzenden Entwicklungsbeurteilung (EEE U6 – U9)

141

6.4.2 Eyberg Child Behavior Inventory (ECBI)

143

6.4.3 Erzieherbeobachtungsbogen zur Vorlage bei der U8/U9

143

6.5 Möglichkeiten und Grenzen der Früherkennung

144

7 Frühdiagnostik bei Intelligenzstörungen

148

7.1 Charakteristika von Intelligenzstörungen

148

7.2 Unsicherheiten bei der Früherkennung

149

7.3 Methoden zur Früherkennung

151

7.3.1 Frühe Entwicklungsprognose durch Entwicklungstests?

151

7.3.2 Alternative: Ausweichen vor Fragen nach Entwicklungsprognosen?

154

7.3.3 Alternative: unkonventionelle oder adaptierte Testaufgaben?

154

7.4 Frühsymptome einer intellektuellen Entwicklungsstörung

156

7.5 Leitlinien zur Früherkennung von Intelligenzstörungen

161

8 Früherkennung von Sprachentwicklungsstörungen

166

8.1 Verlauf und Variabilität der frühen Sprachentwicklung

166

8.2 Verzögerungen und Störungen der Sprachentwicklung

169

8.3 Frühdiagnostik im ersten Lebensjahr

172

8.4 Frühdiagnostik im Alter von 12 Monaten

175

8.5 Frühdiagnostik im Alter von 24 Monaten

184

8.5.1 Der Elternfragebogen ELFRA-2

184

8.5.2 Sprachliche Individualtests für das Alter von 24 Monaten

191

8.6 Leitlinien zur Früherkennung von Sprachstörungen

196

9 Früherkennung einer Lese- Rechtschreibstörung

202

9.1 Stufen des Schriftspracherwerbs

203

9.2 Charakteristika umschriebener Lese- Rechtschreibstörungen

204

Definition

204

Symptomatik

205

Häufigkeit

206

Klinische Relevanz

206

9.3 Frühsymptome umschriebener Lese- Rechtschreibstörungen

207

9.4 Methoden zur Früherkennung

208

9.4.1 Risikofaktoren

208

9.4.2 Früherkennung im Vorschulalter

209

9.4.3 Früherkennung nach der Einschulung

215

9.5 Leitlinien zur Früherkennung umschriebener Lese- Rechtschreibstörungen

227

Früherkennung im Vorschulalter

228

Früherkennung am Ende der ersten Klasse

229

10 Früherkennung von Rechenstörungen

234

10.1 Charakteristika von Rechenstörungen

234

Definition und Häufigkeit

234

Symptomatik

236

Ursachen

236

Neuropsychologische Betrachtungen

237

10.2 Wichtige Vorläuferfertigkeiten des Rechnens

239

Umgang mit Mengen

240

Zählen und das Wissen um Zahlen

241

Erste Rechenerfahrungen

243

Bedeutsamkeit dieser Vorläuferfertigkeiten für die spätere Rechenkompetenz

246

Gemeinsame Defizite bei Rechenschwäche und Lese- Rechtschreibschwäche

248

10.3 Methoden zur Früherkennung

248

10.3.1 Vorschultests

248

10.3.2 Schultests

250

10.4 Leitlinien zur Früherkennung von Rechenstörungen

252

11 Rechtzeitiges Erkennen von Kindern mit Hörstörungen

256

11.1 Charakteristika von Hörstörungen

256

Symptomatik

256

Häufigkeit

257

Relevanz

258

11.2 Erste Hinweiszeichen auf Hörstörungen

260

11.3 Methoden zur Früherkennung angeborener Hörstörungen

263

11.4 Leitlinien zur Früherkennung von Hörstörungen

266

12 Frühdiagnostik bei Sehstörungen

272

12.1 Normale Sehentwicklung

273

12.2 Charakteristika von Sehstörungen

274

12.2.1 Gestörte Sehentwicklung

274

12.2.2 Symptome einer Sehstörung

276

12.3 Methoden zur Früherkennung

278

12.3.1 Klinische Funktionsprüfung bei Säuglingen

279

12.3.2 Untersuchung des anatomischen und orthoptischen Augenbefundes

280

12.3.3 Bestimmung der Sehschärfe ab dem 4. Lebensjahr

282

12.3.4 Objektive Sehschärfenbestimmung

285

12.3.5 Prüfung besonderer Sehleistungen

286

12.4 Leitlinie zur Früherkennung von Sehstörungen

287

Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes

290

Stichwortverzeichnis

292

Verzeichnis der Untersuchungsmethoden und Testverfahren

295