Frauen, Manager, Paare - Wer managt die Familie? Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei Führungskräften

Frauen, Manager, Paare - Wer managt die Familie? Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei Führungskräften

von: Petra Notz

Rainer Hampp Verlag, 2001

ISBN: 9783879885435 , 181 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 19,99 EUR

  • Orkus - Reise zu den Toten
    Der Berg - Roman
    Das Labyrinth - Roman
    Luise Rinser - Ein Leben in Widersprüchen
    Mein Ohr an deinem Herzen - Erinnerungen an meinen Vater
    Ella Vampirella
  • Wenn Happy und Birthday getrennte Wege gehen - Männer um die 40
    Die Herrin der Paläste - Roman
    Der Strom - Roman
    Der See - Roman
    Das Alphabet der Zeit

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Frauen, Manager, Paare - Wer managt die Familie? Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei Führungskräften


 

Inhalt

6

Dank

10

1. Einleitung

12

2. Gesellschaftliche Veränderungen - ein Dilemma für die Verein-barkeit von Beruf und Familie?

17

2.1 Mittlere Manager zwischen Sekt und Selters

17

2.2 Kinder, Küche, Kirche - die drei K's sind ins Wanken geraten

20

3. Wer hat bei der Studie mitgemacht?

23

3.1 Interviews mit Paaren

23

3.2 ExpertInneninterviews in und im Umfeld von Unternehmen

29

4. "Wir machen das Beste daraus" - Führungskräfte und ihre Partnerinnen

32

4.1 Das streitbare Paar

34

4.1.1 Die Seeburgers und die Mertens Die Seeburgers

34

4.1.2 Merkmale des streitbaren Paartyps

38

4.1.3 "Gleich verteilt wäre besser" - Die Arbeitsteilung der streitbaren Paare

39

4.1.4 Wie helfen sich die streitbaren Paare - praktizierte Lösungswege

56

4.2 Das verschweißte Paar

59

4.2.1 Die Tillers und die Abels Die Tillers

59

4.2.2 Merkmale des verschweißten Paartyps

62

4.2.3 "Da rechnen wir nichts auf" - Die Arbeitsteilung der verschweiß-ten Paare

64

4.2.4 Wie helfen sich die verschweißten Paare - praktizierte Lösungs-wege

69

4.3 Das komplementäre Paar

71

4.3.1 Die Hoppes und die Neubergers Die Hoppes

71

4.3.2 Merkmale des komplementären Paartyps

73

4.3.3 "Jeder hat seine Aufgabe" - Die Arbeitsteilung der komplementä-ren Paare

75

4.3.4 Wie helfen sich die komplementären Paare - praktizierte Lö-sungswege

89

4.4. Die Vereinbarkeitsthematik bei den Paaren - ein Zwischen- fazit

90

5. "Wenn alles so bleibt, sind wir auch offen für Veränderungen" - Sichtweisen der Unternehmen

94

5.1 Das berufliche Spannungsfeld der ExpertInnen

95

5.2 Die Partnerinnen aus der Perspektive von ExpertInnen

96

5.2.1 Partnerinnen früher: Selbstaufopferung und geliehener Status

97

5.2.2 Jüngere Partnerinnen: Weder Hausmütterchen noch Karriere-frau

98

5.2.3 Die ideale Partnerin und die ideale Partnerschaft: Von allem ein bißchen

101

5.3 Partnerschaftskrisen

104

5.3.1 Entfremdung vorprogrammiert?

105

5.3.2 Mobil sein, um welchen Preis?

108

5.3.3 Führungskräfte haben keine Arbeitszeiten, sondern eine Aufgabe

110

5.4 Führungskräfte und Männlichkeitsvorstellungen

113

5.4.1 Manager sind stark

114

5.4.2 Teilzeit ist nichts für Führungskräfte?

117

5.5 Handlungsweisen und -möglichkeiten der ExpertInnen in der Praxis

128

5.6 Die Vereinbarkeitsthematik bei den Unternehmen - ein Zwischenfazit

131

6. Geteilt in den Köpfen und trotzdem nicht getrennt - Das Verhältnis von Arbeitssphäre und Privatbereich

134

6.1. "Widerstand ist zwecklos, außer es bleibt geheim" - Grenz- überschreitungen aus der Perspektive der Paare

135

6.2 "Hauptsache die Leistung stimmt"- implizite Zugriffe der Unternehmen

139

6.3 Tabuthema Privatsphäre - Rückwirkungen in die Unterneh- men

141

6.4 Vorschläge und Wünsche der Paare zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie

142

6.5. Kostbare, knappe Zeit - ein Zwischenfazit

147

7. Literaturhinweise und Initiativen zum Thema "Vereinbarkeit"

150

7.1 Ausgewählte Literatur

150

7.2 Betriebliche Initiativen und Projekte

152

8. Resümee

162

9. Literaturverzeichnis

178